Archiv der Kategorie: Allgemein

Save the Date

Auch im Sommer 2019 öffnet das Schnapperdörfle wieder seine Tore

Vom 12. bis zum 17. August 2019 wird rund um das Schützenhaus in Gingen wieder ein kleines Dorf aus Holzhütten entstehen.
Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 14 Jahren dürfen in dieser Woche bauen, sägen, hämmern, basteln, filzen und noch viel mehr. Wer es lieber ruhiger angehen lassen möchte, kann im Wellnesszelt chillen oder eine Runde im Pool plantschen. Auch Trampolin hüpfen, auf der Wasserrutsche rutschen und Tischtennis spielen werden wieder auf dem Programm stehen.
Neben einem leckeren Mittagessen erwarten euch zahlreiche weitere interessante und lustige Tagesangebote.

Nähere Informationen zum Ablauf und auch zur Anmeldung folgen in Kürze hier und auch im Amtsblatt der Gemeinde Gingen.

Wir freuen uns auf eine erlebnisreiche Woche im vierten Schnapperdörfle!

Euer Schnapperdörfle Orga-Team

Rückblick 2018

Das war das Dörfle 2018

Vom 6. August 2018 bis zum 11. August 2018 konnten über 120 Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit anderen eine Woche voller Spiel, Spaß und Spannung erleben.

Im Zentrum der Veranstaltung stand der Bau von Holzhütten. Gemeinsam mit Freunden bauten die Teilnehmer unter Anleitung der Betreuer eine Holzhütte, in der sie am Ende der Woche auch übernachten konnten. Dem Umgang mit Werkzeug (Hammer, Säge, …) und der Förderung handwerklicher Fähigkeiten, die im heutigen Alltag der Kinder und Jugendlichen nicht mehr allzu sehr verbreitet sind, wurde dabei ein außerordentlich hoher Stellenwert zugesprochen.

Aber auch die zahlreichen anderen freien Angebote wie planschen im Pool, Trampolin hüpfen, Tischkicker, Tischtennis, Billard oder Darts spielen, kicken oder bei der Dörfles-Zeitung mitarbeiten, ermöglichten den Teilnehmern abwechslungsreiche Angebote, sich die Zeit zu vertreiben und gemeinsam mit anderen eine schöne Zeit zu erleben.

Dabei kam es meistens nicht darauf an, ob man die anderen schon länger kannte oder sich gerade erst kennen gelernt hatte. Die gemeinsamen Erlebnisse schweißten zusammen und ließen die Kinder und Jugendlichen zu einer Gemeinschaft werden.

Auch im kreativen Bereich wurden zahlreiche Möglichkeiten geboten, in welchen die Betreuer sich entsprechend ihrer Vorlieben gerne einbringen konnten. Wer sägen, malen, basteln oder filzen möchte, fühlte sich durch die täglich wechselnden Bastelangebote sicherlich angesprochen.

Zusätzlich zu all den täglichen wechselnden Angeboten, gab es (auch) immer wieder besondere einmalige Aktivitäten während der Woche. Kistenstapeln, Schnupperschießen mit dem Schützenverein, reiten, Geländespiel, Handwerker-Olympiade, eine Wanderung an der Fils und die Nachtwanderung waren nur einige Beispiele dafür.

Während der ganzen Woche fanden tägliche Rituale statt. Zum Beispiel das gemeinsame Mittagessen mit allen Kindern und Betreuern, sowie der gemeinsame Tagesbeginn oder die tägliche Abschlussrunde.

Am Freitagnachmittag durften Freunde, Verwandte und die interessierte Öffentlichkeit das Schnapperdörfle besuchen und die eine oder andere Vorführung anschauen.

In der Nacht von Freitag auf Samstag (10. auf 11. August 2018) fand dann die Übernachtung in den selbstgebauten Hütten oder im Zelt statt. Nach dem gemeinsamen Frühstück endete eine spannende und erlebnisreiche Woche im Schnapperdörfle.

Aufbauwoche

Wer in den letzten Tagen auf dem Radweg zwischen Süßen und Gingen unterwegs war, hat es bereits bemerkt: Die Aufbauarbeiten auf dem Schnapperdörfle-Gelände sind in vollem Gange. Unser Betreuerteam errichtet zur Zeit die Infrastruktur für unsere Ferienfreizeit in Gingen.