Seminar 2019

Wir waren dann mal weg!

Am Freitag, 5. April 2019 versammelten sich rund 30 letztjährige und neue Betreuerinnen und Betreuer, um gemeinsam zum alljährlichen Vorbereitungsseminar für das Schnapperdörfle zu fahren. Nachdem alles Gepäck verstaut war ging es los nach Gunzesried im Allgäu. Dort angekommen begannen auch gleich die Vorbereitungen für die erlebnisreiche Sommerferien. Nach einigen Kennenlernspielen waren auch die „Neuen“ schnell im Betreuerteam integriert. Ein erstes Brainstorming ließ dann viele Ideen und Angebote entstehen. Nach den wichtigen und verpflichtenden, rechtlichen Belehrungen zu Themen wie Hygiene, Datenschutz, Aufsichtspflicht etc. konnten dann diese Ideen weiter ausgearbeitet werden. Selbstverständlich kamen aber auch der Spaß und die Geselligkeit an diesem Vorbereitungswochenende nicht zu kurz. Wandern, baden, gemeinsame Spiele und mich vieles mehr standen genauso auf dem Programm und haben das Team gut zusammengebracht.
Wir freuen uns nun auf weitere gemeinsame Treffen und natürlich vor allem auf den 12. August. Denn dann geht das Schnapperdörfle in die vierte Runde

Teilnahme Zahl erreicht!

Teilnahmezahl erreicht!
Mehr als 120 Kinder und Jugendliche haben sich in den letzten Tagen und Wochen fürs Dörfle angemeldet! Innerhalb kürzester Zeit hatten wir die uns gesetzte maximale Teilnehmerzahl von 120 Kindern und Jugendlichen erreicht. Da wir aufgrund begrenzter Kapazitäten in allen Bereichen eine Grenze setzen mussten, können wir leider keine weiteren Anmeldungen entgegennehmen! Ab sofort müssen wir dich leider auf eine Warteliste setzen, wenn du dich anmeldest.

Zum momentanen Zeitpunkt ist es uns leider noch nicht möglich, nähere Auskunft darüber zu geben, ob wir noch weitere Kinder von der Warteliste aufnehmen können da wir ans Ende unserer Kapazitäten gestoßen sind.

Aus Erfahrung empfehlen wir auf jeden Fall, euch auf die Warteliste setzen zu lassen. In den letzten Jahren kam es häufig vor, dass angemeldete Kinder ihren Platz im Schnapperdörfle doch nicht in Anspruch nehmen konnten oder wollten. Dadurch wurden Plätze frei, die dann mit Kindern von der Warteliste besetzt werden konnten.

Um unseren und vor allem aber auch euren Ansprüchen gerecht zu werden, müssen gewisse Rahmenbedingungen erfüllt werden, um weitere Kinder im Schnapperdörfle aufnehmen zu können. Dazu gehören beispielsweise neben genügend Betreuern auch ein starkes Küchenteam sowie noch einige andere Dinge.
Eure Teilnahme hängt nun von der Anzahl der freiwilligen Betreuer ab, die uns unterstützen und uns helfen und ob die Rahmenbedingungen passen, unsere Ansprüche zu erfüllen.
Erst im Juli können wir deshalb eine definitive Aussage darüber machen, ob die Kinder von der Warteliste aufgenommen werden können.

Ihr erhaltet anschließend eine Benachrichtigung vonseiten des Rathauses. Wir bitten um euer und Ihr Verständnis für diese Entscheidung.

Alle, die sich rechtzeitig am Rathaus angemeldet haben und einen Platz im Dörfle bekommen haben, sind selbstverständlich sicher dabei im Sommer!

Osterliche Grüße
Euer Schnapperdörfle – Team

Baum fällt!

Am Samstag waren unsere Betreuer wieder im Wald, um einen Teil der Stämme fürs diesjährige Schnapperdörfle zu besorgen. Die Stämme wecken wieder Erinnerungen an die tollen Hütten, die aus ihnen im letzten Jahr am Ende entstanden sind. A propos am Ende: Es sind nur noch wenige Plätze verfügbar. Also noch schnell anmelden!

Schnapperdörfle 2019

 „Schnapperdörfle“ – Was ist das eigentlich?

„Schnapperdörfle“  — Wichtiges auf einen Blick!

Datum:                     12. August 2019 – 17. August 2019

Zeit:                             9.30 Uhr  – 16.30 Uhr

Ort:                             Schützenhaus Gingen

Kosten:                     120 € (inklusive Mittagessen, Getränke, Material und Werkzeug)

Alter:                          7 bis 14 Jahre

Teilnehmerzahl:    maximal 120 Kinder

Anmeldung:          ab 11.02.19  unter:   www.gingen.feripro.de

Vom 12. August 2019 bis zum 17. August 2019 kannst du im Schnapperdörfle gemeinsam mit anderen Kindern und Jugendlichen eine Woche voller Spiel, Spaß und Spannung erleben.

Zusammen mit deinen Freunden eine Holzhütte bauen, planschen im Pool, Trampolin hüpfen, Tischkicker, Tischtennis oder Darts spielen, kicken oder bei der Dörfles-Zeitung mitarbeiten.

Wenn du lieber kreativ sein, sägen, malen, basteln möchtest, bieten wir dir tägliche wechselnde Bastelangebote, Tänze oder Zirkuskunststücke an.

Zusätzlich zu all den täglichen wechselnden Angeboten, wird es auch immer wieder besondere einmalige Aktivitäten während der Woche geben beispielsweise Kisten stapeln, Schnupperschießen mit dem Schützenverein, reiten, Geländespiel, Handwerker-Olympiade, eine Wanderung an der Fils und die Nachtwanderung.

Morgens treffen wir uns kurz, damit ihr alles Wichtige für den Tag mitbekommt. Danach kannst du selbst entscheiden, was du gerne tun möchtest. Es gibt dann noch ein gemeinsames Mittagessen mit allen Kindern und Betreuern. Zudem bekommt ihr eine eigene Trinkflasche mit der ihr Wasser, Apfelschorle oder Tee jederzeit nachschenken könnt.
Von Freitag auf Samstag (16. auf 17. August 2019) findet dann die Übernachtung in euren selbstgebauten Hütten oder im Zelt statt. Nach dem gemeinsamen Frühstück holen dich dann deine Eltern gegen 10 Uhr ab. Damit endet eine hoffentlich spannende und erlebnisreiche Woche im Schnapperdörfle.

Am Freitag, 16. August 2019 öffnen wir die Tore für Mama, Papa, Oma, Opa, Onkel, Tante und alle anderen Interessierten. Neben Kaffee und Kuchen (ab 15.00 Uhr) findet ab 18.00 Uhr das zweite Dörfle Fest statt. Dort bieten wir unseren Gästen Speisen vom Grill sowie Getränke zum Kauf an.

„Schnapperdörfle“ – Wer macht das eigentlich?

Wir sind ein großes Team aus jugendlichen und erwachsenen Betreuern, die Spaß daran haben, zusammen mit Kindern und Jugendlichen eine Woche ihrer Freizeit zu verbringen.

Unterstützt werden wir dabei von der Gemeinde Gingen, von Vereinen, Firmen und Privatpersonen.

„Schnapperdörfle“ – Wer darf alles mitmachen?

Mitmachen dürfen alle Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 14 Jahren, die in und um Gingen leben.

Auch Kinder mit Handicap sind uns herzlich willkommen.

Schnapperdörfle“ – Wie kann ich mich anmelden?

Die Anmeldung erfolgt ab dem 11.02.19 über www.gingen.feripro.de.

Nach dem Eingang deiner Daten erhalten deine Eltern eine E-Mail mit weiteren Informationen und einem Link zu einem zweiten Fragebogen, der für unsere Vorbereitungen sehr wichtig ist und auf jeden Fall ausgefüllt werden muss.

Haben Sie noch Fragen zu dieser Freizeit? Dann melden Sie sich bei uns an.

Gemeinde Gingen, Frau Bühler, 07162/960640

Schnapperdörfle Team: schnapperdoerfle@gmail.com

Wir beraten Sie auch gerne hinsichtlich möglicher finanzieller Unterstützung für den Teilnehmerbeitrag (z. B. Aktion Rückenwind, Unterstützung über „Bildung- und Teilhabe“)

Save the Date

Auch im Sommer 2019 öffnet das Schnapperdörfle wieder seine Tore

Vom 12. bis zum 17. August 2019 wird rund um das Schützenhaus in Gingen wieder ein kleines Dorf aus Holzhütten entstehen.
Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 14 Jahren dürfen in dieser Woche bauen, sägen, hämmern, basteln, filzen und noch viel mehr. Wer es lieber ruhiger angehen lassen möchte, kann im Wellnesszelt chillen oder eine Runde im Pool plantschen. Auch Trampolin hüpfen, auf der Wasserrutsche rutschen und Tischtennis spielen werden wieder auf dem Programm stehen.
Neben einem leckeren Mittagessen erwarten euch zahlreiche weitere interessante und lustige Tagesangebote.

Nähere Informationen zum Ablauf und auch zur Anmeldung folgen in Kürze hier und auch im Amtsblatt der Gemeinde Gingen.

Wir freuen uns auf eine erlebnisreiche Woche im vierten Schnapperdörfle!

Euer Schnapperdörfle Orga-Team

Rückblick 2018

Das war das Dörfle 2018

Vom 6. August 2018 bis zum 11. August 2018 konnten über 120 Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit anderen eine Woche voller Spiel, Spaß und Spannung erleben.

Im Zentrum der Veranstaltung stand der Bau von Holzhütten. Gemeinsam mit Freunden bauten die Teilnehmer unter Anleitung der Betreuer eine Holzhütte, in der sie am Ende der Woche auch übernachten konnten. Dem Umgang mit Werkzeug (Hammer, Säge, …) und der Förderung handwerklicher Fähigkeiten, die im heutigen Alltag der Kinder und Jugendlichen nicht mehr allzu sehr verbreitet sind, wurde dabei ein außerordentlich hoher Stellenwert zugesprochen.

Aber auch die zahlreichen anderen freien Angebote wie planschen im Pool, Trampolin hüpfen, Tischkicker, Tischtennis, Billard oder Darts spielen, kicken oder bei der Dörfles-Zeitung mitarbeiten, ermöglichten den Teilnehmern abwechslungsreiche Angebote, sich die Zeit zu vertreiben und gemeinsam mit anderen eine schöne Zeit zu erleben.

Dabei kam es meistens nicht darauf an, ob man die anderen schon länger kannte oder sich gerade erst kennen gelernt hatte. Die gemeinsamen Erlebnisse schweißten zusammen und ließen die Kinder und Jugendlichen zu einer Gemeinschaft werden.

Auch im kreativen Bereich wurden zahlreiche Möglichkeiten geboten, in welchen die Betreuer sich entsprechend ihrer Vorlieben gerne einbringen konnten. Wer sägen, malen, basteln oder filzen möchte, fühlte sich durch die täglich wechselnden Bastelangebote sicherlich angesprochen.

Zusätzlich zu all den täglichen wechselnden Angeboten, gab es (auch) immer wieder besondere einmalige Aktivitäten während der Woche. Kistenstapeln, Schnupperschießen mit dem Schützenverein, reiten, Geländespiel, Handwerker-Olympiade, eine Wanderung an der Fils und die Nachtwanderung waren nur einige Beispiele dafür.

Während der ganzen Woche fanden tägliche Rituale statt. Zum Beispiel das gemeinsame Mittagessen mit allen Kindern und Betreuern, sowie der gemeinsame Tagesbeginn oder die tägliche Abschlussrunde.

Am Freitagnachmittag durften Freunde, Verwandte und die interessierte Öffentlichkeit das Schnapperdörfle besuchen und die eine oder andere Vorführung anschauen.

In der Nacht von Freitag auf Samstag (10. auf 11. August 2018) fand dann die Übernachtung in den selbstgebauten Hütten oder im Zelt statt. Nach dem gemeinsamen Frühstück endete eine spannende und erlebnisreiche Woche im Schnapperdörfle.

Aufbauwoche

Wer in den letzten Tagen auf dem Radweg zwischen Süßen und Gingen unterwegs war, hat es bereits bemerkt: Die Aufbauarbeiten auf dem Schnapperdörfle-Gelände sind in vollem Gange. Unser Betreuerteam errichtet zur Zeit die Infrastruktur für unsere Ferienfreizeit in Gingen.

Seminar 2018

Am dem Wochenende vom 15 – 17. Juni machten sich die Betreuer und Organisatoren des diesjährigen Schnapperdörfle auf den Weg ins schöne Allgäu, genauer nach Immenstadt. Konzepte wurden erarbeitet, Programmpunkte geplant und diverse Schulungen durchgeführt. Natürlich hatte man auch eine Menge Spaß beim Wandern oder beim Baden im Alpsee. Beim gemeinsamen Kochen oder diversen Spielen lernte man sich gegenseitig kennen und die neuen Betreuer fanden gut ins Team.

Ab in den Wald!

Die fleißigen Betreuer des Schnapperdörfle packten am Wochenende so richtig an, fuhren in den Wald und legten zahlreiche Bäume um. Die gewonnenen Stämme werden im Sommer als Stützpfeiler für die Hütten dienen, die die Kinder in der Woche bauen dürfen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.